Willkommen auf unserer neuen Website
Archäologie als Arbeitsbereich der Mesoamerikanistik
Hier könnte ihre Werbung stehen

Teotihuacán (Mexiko)

Anthropologie Mesoamerikas

Playa del Carmen, Rathausvorplatz (Mexiko, 2013)

Internationale Tagung: Las Americas

12. - 14. Juni 2019 | Abteilung für Altamerikanistik | Universität Bonn

Potám, Sonora, Mexiko: Versammlungsplatz der traditionellen Autoritäten (2011)

previous arrow
next arrow
Slider

AKTUELLES

MITGLIEDER UND IHRE PROJEKTE



Touristen in Chichén Itzá (Mexiko) im Gespräch mit Laiendarstellern (2010)

ÜBER UNS

Die Regionalgruppe wurde 2011 gegründet. Ihre Mitglieder beschäftigen sich mit der Erforschung indigener Gesellschaften im Raum Mesoamerikas (und darüber hinaus) in Vergangenheit und Gegenwart. Sie arbeiten mit archäologischen, historischen, linguistischen und anthropologischen Methoden. Die Gruppe versteht sich in erster Linie  als wissenschaftliches Forum des Austauschs. 

Heutige Maya-Zeremonie in Iximché (2015)

AKTIVITÄTEN

Wir veranstalten mindestens einmal jährlich eine gemeinsame Tagung, zumeist an einer Universität oder einem Museum im deutschsprachigen Raum. Die Treffen bieten Raum für die Vorstellung aktueller Forschungsvorhaben und Diskussionen zu aktuellen Entwicklungen des Faches. Unsere Veranstaltungen sind in der Regel öffentlich und zugänglich für interessierte Laien wie auch für Vertreter von Nachbardisziplinen.

Die Mitglieder der Regioanlgruppe 2012 in Bonn

MITGLIEDER

Die Regionalgruppe Mesoamerika setzt sich aus Studierenden, Lehrenden und Interessierten zusammen, die an Universitäten, Museen, Forschungseinrichtungen sowie in der Weiterbildung und in der Förderung tätig sind.